„Ein Walzertraum“ – Operette in 3 Akten

Wie macht man aus einem ungewollt verheirateten Leutnant einen guten Ehemann? Indem man versucht herauszufinden, nach was sich dieser insgeheim sehnt …

Diese Erfahrung macht in Oscar Straus' großer Meisteroperette „Ein Walzertraum“ auch die junge Prinzessin Helene von Flausenthurn mit ihrem frisch angetrauten Leutnant Prinz Niki. Zieht es diesen doch mehr in die aufregende Welt der Wiener Walzerseeligkeit, als zu Reichtum und Würden eines Prinzgemahls. Gegenüber seinem Regimentskameraden Montschi beklagt der junge Leutnant seine neue Lebenssituation. Als er von einem nahegelegenen Gartenrestaurant Wiener Walzer hört, überfällt ihn das Heimweh nach Wien, und er beschließt, das Lokal abends heimlich zu besuchen. Es ist das Spiel einer Wiener Damenkapelle mitsamt ihrer reizenden Dirigentin Franzi, einem echten Wiener Mädel, die es dem jungen Leutnant angetan haben. Und was wäre eine Wiener Operette, wenn sich nicht spätestens hier allerlei Turbulenzen einstellen würden: Denn heimlich sind ihm der Fürst von Flausenthurm, dessen Vetter Graf Lothar sowie später sogar seine Gattin Helene mit ihrer Kammerfrau gefolgt …

Karten gibt es im Kulturamt in der Illipse oder unter www.illipse.de zu 25 €, ermäßigt 20 € und für Inhaber der SZ-Card für 22,50 €.

So 20. Jan 18:00 Uhr bis  20:00 Uhr
Illipse Illingen

(c) Claudius Schutte