Führung zum Saison-Ende über den Neunkircher Hüttenweg

mit Klaus Olschewski

Bevor die Hüttenweg-Saison bis März Pause macht, findet am 3. Sonntag im Oktober noch eine Führung durch das ehem. Neunkircher Eisenwerk statt! Organisiert von der Kreisstadt Neunkirchen können die Besucher unter fachkundiger Leitung von Klaus Olschewski die In-dustriegeschichte der Stadt erwandern.

Um 15 Uhr ist Treffpunkt an der Stummschen Reithalle zu der öffentlichen Hüttenweg-Führung, welche dann entlang der eisernen Zeugen der Neunkircher Stahlproduktion ins „Alte HüttenAreal“ führt. Hier besteht die Möglichkeit, einen Hochofen zu besteigen, von wo aus man einen beeindruckenden Blick über das „Alte HüttenAreal“ und über die gesamte Innenstadt genießen kann.

Wegen der Corona-Beschränkung ist die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt und eine Anmeldung ist unter (06821) 202-122 erforderlich. Bitte festes Schuhwerk tragen!


So 18. Okt 15:00 Uhr bis  17:00 Uhr
Neue Gebläsehalle

(c) Horst Schwenk: „Historische Eisenwerksansicht mit Stumm Denkmal“